Wer sind die Menschen hinter Trenkwalder? Was macht jeden Mitarbeiter einzigartig?

➡ Das alles und mehr erfahren Sie in unseren Mitarbeiterinterviews „#MenschenBeiTrenkwalder“.

Alle Videos der Serie findet Sie außerdem auf unserem YouTube-Channel, sowie auf unserer Facebook Seite.

Mark Pollok | Geschäftsführer (CFO/COO)

Fragen & Antworten

Was machst du bei Trenkwalder?

Mein Name ist Mark Pollok. Ich bin Geschäftsführer von Trenkwalder Deutschland und verantworte den Bereich Finanzen und Operations. 

Wie bist du zu Trenkwalder gekommen?

Ich kenne Trenkwalder seit 2012, seit der Übernahme von Droege. Damals bin ich als Berater reingekommen und bei Trenkwalder beschäftigt seit 2017.In der Rolle des Geschäftsführers bin ich seit 2018. 

Was macht dir hier am meisten Spaß?

Der Austausch mit Menschen, die Zusammenarbeit mit den Kollegen und die Dynamik.

 

 

 

Kristina Mutidi | Job Manager | Offenburg

Fragen & Antworten

Was steht auf deiner Visitenkarte?

Kristina Mutidi, Jobmanagerin in der Geschäftsstelle Offenburg

Wie bist du zu Trenkwalder gekommen?

Also ich habe eine Bankkauffrau Lehre gemacht und bin dann als Quereinsteigerin zu Trenkwalder gekommen.

Was macht dir hier am meisten Spaß?

Mir macht eigentlich alles sehr viel Spaß –  am

meisten gefällt es mir die Stellen zu besetzen mit den Bewerbern, die dann zu Mitarbeitern werden.

Christoph Reindl | Job Manager | Wasserburg am Inn & Altötting

Fragen & Antworten

Was machst du bei Trenkwalder?

Mein Name ist Christoph Reindl und ich bin Jobmanager in den Geschäftsstellen Altötting und Wasserburg, die zusammen gehören. 

Wie bist du zu Trenkwalder gekommen?

Bevor ich bei Trenkwalder war, habe ich an der Hochschule Rosenheim BWL studiert mit Schwerpunkt Personalmanagement und Supply Chain Management und danach war ich mir nicht sicher, ob ich noch den Master mache, da hätte ich eine Zusage gehabt, oder ob ich gleich arbeite.Dann konnte ich beim Bewerbungsgespräch mit Trenkwalder einfach nicht widerstehen und hab den Job angenommen!

Was macht dir hier am meisten Spaß?

Am allermeisten macht mir Spaß, wenn ich einen Kundenauftrag reinbekomme,der in der Regel relativ schwierig ist, ich aber genau weiß, ich hab den richtigen Kandidaten dafür! Da hab ich das Gespräch geführt, ichhab das Profil geschrieben und dann die Stelle zu besetzen, mit genau dem Kandidaten, das macht einfach Spaß!

 

 

 

Christine Senninger | Leitung Personalentwicklung | Zentrale München

Fragen & Antworten

Was machst du bei Trenkwalder?

Mein Name ist Christine Senninger und ich bin verantwortlich für die Personalentwicklung 

Wie bist du zu Trenkwalder gekommen?

Ich bin seit nunmehr 15 Jahren im Unternehmen und ein klassischer Quereinsteiger,denn ursprünglich komme ich aus der Hotellerie. 

Was macht dir hier am meisten Spaß?

Das besondere bei Trenkwalder in Deutschland ist es, dass ich die Gelegenheit habe hier auch mit zu gestalten –  also wirklich aktiv amTagesgeschäft meine Dinge auch selber einplanen darf. Ganz nah und direkt an der Geschäftsführung und dem Vorstand – das heißt auch hier sind eigentlich immer die Türen offen, und das ist eigentlich was Trenkwalder für mich nach wie vor ausmacht!

Kai Berger | Director Business Development | Berlin

Was machst du bei Trenkwalder?

Hallo mein Name ist Kai Berger, ich bin hier bei Trenkwalder Bereichsleiter für den Osten und Direktor Business Development, d.h. ich bin zuständig für die neuen Produkte und unsere HR Services.

Wie bist du zu Trenkwalder gekommen?

Ich komme fast aus der Personaldienstleistung, denn mein Einstieg ins Arbeitsleben war in der Hotellerie im Vertrieb. Bin dann aber relativ schnell in die Personaldienstleistung gewechselt. Ich war bei ein paar großen deutschenUnternehmen, auch bei zwei großen Amerikanern wie Hays und Kelly, ja undbin dann über ein paar Umwege und viele Kontakte und nette Gespräche dann bei Trenkwalder gelandet.

Was macht dir hier am meisten Spaß?

Besonders toll oder auffällig bei uns ist, dass wir einfach eine unglaubliche Vielfalt haben, es gibt ganz viele Kollegen die total unterschiedlich sind und arbeiten und man kann eigentlich keinen Standort mit dem anderen vergleichen.Das führt dazu, dass wir eigentlich jeden Tag ganz spezielle Herausforderungen haben, die wir meistern müssen und die vielen verschiedenen Menschen und Persönlichkeiten – das macht eigentlich am meisten Spaß!