18.05.2021

Verwandte Tags Alle News

Mark Pollok im Gespräch mit Daniel Müller von LIEBE ZEITARBEIT - ein Podcast über strategische Partnerschaften in der Zeitarbeit

 

Für Bewerber und potenziell Interessierte darf es keine Einstiegsbarriere geben. Wir müssen in der Lage sein, auf sämtlichen Wegen mit ihnen zu kommunizieren. Es darf keine technischen Hürden geben.

 

Mark Pollok, Geschäftsführer Trenkwalder Deutschland

Wohin wird sich die Zeitarbeit in den nächsten fünf Jahren entwickeln? Mark Pollok, Geschäftsführer von Trenkwalder Personaldienste GmbH, ist davon überzeugt, dass die Prozesse künftig digitaler und automatisierter ablaufen werden. Im Podcast „Liebe Zeitarbeit“ von Daniel Müller erklärt er: „Personaldienstleister können damit ihre internen Abläufe effizienter gestalten und so neue Wege gehen.“


Im Recruiting hat Trenkwalder selbst bereits zahlreiche digitale Prozesse etabliert: „Für Bewerber und potenziell Interessierte darf es keine Einstiegsbarriere geben. Wir müssen in der Lage sein, auf sämtlichen Wegen mit ihnen zu kommunizieren. Es darf keine technischen Hürden geben.“ Mark Pollok ist davon überzeugt: „Wir müssen uns auf den Bewerber einstellen, nicht er auf uns.“ Denn das Ziel ist es, Bewerber langfristig für den Einsatz und für die Zeitarbeit zu begeistern.

Damit möglichst viele Interessenten mit Trenkwalder in Kontakt treten, wurden die erforderlichen Informationen auf ein Minimum reduziert. Das einzige Papier, dass ein neuer Mitarbeiter von Trenkwalder aktuell händisch unterschreiben muss, ist der Arbeitsvertrag. Alles andere erfolgt digital über eine Mitarbeiter-App: Stundenerfassung, Einsicht ins AZK, Einsatzzuweisung, Krankmeldung. Seit April 2020 wird der AÜG digital unterzeichnet. Trenkwalder hat dafür eine eigene Lösung entwickelt – die Feuertaufe - sie war während des ersten Lockdowns - hat sie erfolgreich bestanden!

 

Das 3-Säulen-Modell

„Der Fokus von Trenkwalder ist die Zeitarbeit, hier kommen wir her, hier haben wir unsere Kernkompetenzen.“ Doch Zeitarbeit ist für den Personaldienstleister schon lange nicht mehr die einzige Leistung im Portfolio: Mark Pollok hat im Unternehmen ein Drei-Säulen-Modell etabliert.

 

  • Personalbereitstellung
  • E-Learning / HR-Services
  • Business Process Outsourcing

Mit E-Learning und HR-Services positioniert sich Trenkwalder als Schulungsanbieter und externer Dienstleister für Lohn- und Gehaltsabrechnungen etc. Hier sieht sich das Unternehmen in einer Vorreiterrolle mit einer breiten Angebotspalette an Sprachkursen für das internationale Recruiting bis hin zu nachweispflichtigen Hygieneschulungen oder Onboarding-Schulungen. „Das war der Renner unter den Online-Kursen im vergangenen Jahr“, so Pollok.

Beim Business Process Outsourcing (BPO) übernimmt Trenkwalder  Geschäftsprozesse für die Kunden, wie z.B. Call Center Services, technischen Second-Level-Support, IT-Helpdesk- und Data Processing Aufgaben. „Wir setzen uns dafür ein, die Servicequalität unserer Kunden nachhaltig zu steigern.“ Trenkwalder realisiert BPO-Lösungen im klassischen Kundenservice, in der technischen Beratung, IT-Dienstleistung u.v.m.


In Augsburg betreut Trenkwalder beispielsweise den Weltbild-Verlag im Bereich Customer Relationship Management. Das Customer-Interaction-Center bearbeitet Bestellungen, Reklamationen, Liefer- und Kontoanfragen der Kunden. Im November 2020 wurden sie dafür von Weltbild für den guten Service ausgezeichnet.

 

Mark Pollok ist davon überzeugt: „Das BPO-Geschäftsfeld wird sich in den nächsten Jahren weiter entwickeln. Output-basierte Lösungen werden künftig immer wichtiger werden, wir sind darauf vorbereitet.“



Linksammlung zum Podcast:

 

Youtube:

https://youtu.be/Bfl9qs5-I38

iTunes:

https://podcasts.apple.com/de/podcast/liebe-zeitarbeit/id1436758212

Castbox:

https://castbox.fm/channel/Liebe-Zeitarbeit-id1429801?skip=0&limit=215&country=de

Spotify:

https://open.spotify.com/show/12dS3RRsSBU0aKbV6MkIww

 
Über Trenkwalder Deutschland

Trenkwalder steht für erfolgreiche Personalvermittlung. Als europaweit agierender Konzern ist Trenkwalder seit 1999 auch in Deutschland ansässig. Arbeitnehmerüberlassung mit allen Dienstleistungen in diesem Bereich stellt unser Kerngeschäft dar. Darüber hinaus bietet Trenkwalder viele weitere Personaldienstleistungen als Full-Service an. In den letzten Jahren haben wir unser Portfolio um weitere Personaldienstleistungen ergänzt, sodass wir über ein umfassendes Leistungsspektrum für bundesweit alle Branchen und Berufe verfügen. Heute führt Trenkwalder International an mehr als 200 Standorten in 14 Ländern 40.000 Mitarbeiter mit 8.000 Auftraggebern aus allen Wirtschaftsbereichen zusammen.

 

  
Über die Droege Group

Die Droege Group (1988 gegründet) ist ein unabhängiges Beratungs- und Investmenthaus, vollständig im Familienbesitz. Das Unternehmen agiert als Spezialist für maßgeschneiderte Transformationsprogramme mit dem Ziel der Steigerung des Unternehmenswertes. Die Droege Group verbindet ihre Familienunternehmen-Struktur und die Kapitalstärke zu einem Family-Equity-Geschäftsmodell. Die Gruppe tätigt Direct Investments mit Eigenkapital in Konzerntöchter und mittelständische Unternehmen in „Special Situations“. Mit der Leitidee „Umsetzung – nach allen Regeln der Kunst“ gehört die Gruppe zu den Pionieren der umsetzungsorientierten Unternehmensentwicklung. Die unternehmerischen Plattformen der Droege Group sind an den aktuellen Megatrends (Wissen, Konnektivität, Prävention, Demografie, Spezialisierung, Future Work, Shopping 4.0) ausgerichtet. Begeisterung für Qualität, Innovation und Tempo bestimmt die Unternehmensentwicklung. Die Droege Group hat sich damit national und international erfolgreich im Markt positioniert und ist mit ihren unternehmerischen Plattformen in 30 Ländern operativ aktiv.

 

Kontakt

Isabell Friedrich | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Trenkwalder Personaldienste GmbH
Kastenbauerstraße 2
81677 München
Tel. +49 (0) 89 99 19 99-400
E-Mail: i.friedrich@trenkwalder.com
de.trenkwalder.com